Aus der Gemeindestube

Bürgermeister Franz Zach berichtet aus der Gemeinde

17. Aug 2015

Liebe Öblarnerinnen, liebe Öblarner, liebe Jugend!

Es sind seid der Gemeinderatswahl schon fünf Monate vergangen, aber nachdem unsere Ortszeitung „Öblarn aktiv“ nur dreimal im Jahr erscheint, darf ich mich jetzt noch einmal für euer/Ihr Vertrauen bedanken. Die Wahl hat der ÖVP zum ersten Mal in Öblarn eine absolute Mehrheit gebracht, für die Niederöblarner ist das nichts Ungewöhnliches. Nachdem  jede einzelne Stimme dazu beigetragen hat, dass wir diesen Erfolg feiern konnten,  ist es für die ÖVP-Fraktion nun sehr wichtig, die Vorstellungen und Erwartungen so gut als möglich umzusetzen. Ich als Bürgermeister, mein ÖVP-Vizebürgermeister Klaus Bliem und unsere  weiteren sechs ÖVP-Gemeinderäte  sind ein Team, das für sehr viele Aufgaben in der Gemeinde bereit steht.

Seit der konstituierenden Gemeinderatssitzung am 29. April bin ich offiziell und somit seit dreieinhalb Monaten als Bürgermeister angelobt. Wir können nun schon auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken. Durch die Fusionierung mit Niederöblarn ist die Arbeit für den Bürgermeister und den gesamten Gemeinderat nicht unbedingt einfacher geworden, was aber für mich nicht überraschend war, damit hatte ich gerechnet. Obwohl unser Kommissär Hannes Madl gemeinsam mit Altbürgermeister Walter Greimeister sehr gute Vorarbeit für die Zusammenführung geleistet hatte,  sind jetzt viele Dinge umzusetzen, die wohlvorbereitet und durchdacht werden müssen. Natürlich geht das alles nicht so rasch, wie es sich vielleicht manche wünschen. Es gibt für Neuerungen in der neuen Gemeinde Öblarn immer wieder Befürworter aber auch – wie es in der Demokratie richtig ist – Gegner. Genau dafür brauche ich von euch/Ihnen, liebe Öblarnerinnen und Öblarner,  Verständnis und auch etwas Geduld.

Wir haben bereits eine Gemeinderatssitzung abgehalten, in der wir die von mir vorbereiteten  Punkte einstimmig beschließen konnten. Über diese Punkte wurden Sie bereits in einer Gemeindeaussendung informiert. Einen für Öblarn sehr wichtigen Punkt möchte ich jedoch erwähnen, die Kinderkrippe mit Tagesbetreuung. In drei Monaten ein derartiges Projekt umzusetzen und bereits mit dem Bau zu beginnen, ist nur mit einem Team möglich, das engagiert mitarbeitet. Ein großer Dank gilt dem gesamten Gemeinderat für den einstimmigen Beschluss mit allen Fraktionen für das Projekt Kinderkrippe! Immerhin wird für die laufende Betreuung der Kinder auf die Gemeinde eine höhere finanzielle Belastung zukommen. Aber für den Gemeinderat war einstimmig klar, dass für unsere Familien in Öblarn die Kinderbetreuung  sehr wichtig ist und dass damit eine große Lücke geschlossen werden kann. Damit wollen wir einen Zuzug von Jungfamilien in unsere Gemeinde erreichen. Außerdem wurde damit endlich eine sinnvolle Nachnutzung des seit über fünf Jahren leerstehenden ehemaligen Postamtes gefunden.

Ein weiterer positiver Aspekt der Kinderkrippe sind die drei bis vier Arbeitsplätze, die für die Kinderbetreuung geschaffen werden. Die Ausschreibung dafür endete mit 31. Juli und wurde sehr zahlreich angenommen. Mittlerweile wurden die Bewerbungen von uns nach Graz geschickt, wo sie von der Betreibergesellschaft Wiki ausgewertet werden. Nach einer Überprüfung der einzelnen Bewerbungen durch Frau Mag. Gartner-Hofbauer (Wiki) wird der Öblarner Gemeinderat die freien Arbeitsplätze auf Empfehlung vergeben, die Anstellung erfolgt aber nicht durch die Gemeinde, sondern durch die Betreibergesellschaft Wiki!  Ich kann alle Bewerberinnen  beruhigen und einem Gerücht widersprechen. Es stimmt nicht, dass die Entscheidung bereits gefallen ist! Der Gemeinderat wird sich ausführlich mit den vorgeschlagenen Bewerbungen beschäftigen und dann erst  die Entscheidung treffen! Liebe Eltern! Melden Sie jetzt schon Ihr Kind zur Kinderkrippe an! Bereits im Oktober wird die Betreuung Ihres Kindes in die Hände von gut ausgebildeten Pädagoginnen gelegt werden.

Weiter wurde auf meinen Antrag hin auch die Gesamtübernahme der der Kosten des Fahrsicherheitstrainings für Führerscheinneulinge im Gemeinderat einstimmig beschlossen. Aus diesen Punkten wird ersichtlich, wie wichtig uns die Menschen in der Gemeinde Öblarn sind. Nach dem Pflegeheim und dem betreuten Wohnen wird jetzt besonderes Augenmerk auf die Allerkleinsten und die Jugend gelegt, womit wir einen weiteren  Schritt für die gute Zukunft von Öblarn gesetzt haben.

Liebe Öblarnerinnen und Öblarner!  Ich werde für euch/Sie alle ohne Parteidenken oder Befangenheit gerne Bürgermeister sein und mit meiner ganzen Kraft für Öblarn stehen.

Ich wünsche euch/Ihnen noch wunderschöne Ferien- bzw. Urlaubstage und freue mich  auf persönliche und auch unterhaltsame Gespräche bei den vielen Veranstaltungen, die unsere Vereine in Öblarn organisieren.

Euer/Ihr Bürgermeister
Franz Zach

Zurück

An error occurred

An error occurred

What's the matter?

An error occurred while executing this script. Something does not work properly.

How can I fix the issue?

Open the current log file in the var/logs directory and find the associated error message (usually the last one).

Tell me more, please

The script execution stopped, because something does not work properly. The actual error message is hidden by this notice for security reasons and can be found in the current log file (see above). If you do not understand the error message or do not know how to fix the problem, search the Contao FAQs or visit the Contao support page.